GALATEA oder die Mutter von Siri, Alexa & ok Google.

Wir leben in einer komplexen Welt. Informationen und Wissen scheinen sich ins Unendliche zu vermehren. Dazu trägt nicht zuletzt die Digitalisierung/Digitalität bei, die den Alltag und die Diskurse in den technischen, wissenschaftlichen oder politischen Disziplinen verändern. Die digitalen Werkzeuge werden von allen überall, bis in den letzten Winkel dieser Welt, wie selbstverständlich genutzt.

Das interdisziplinäre Projekt GALATEA startet mit der Annahme, dass nicht der Einsatz von neuen Technologien den digitalen gesellschaftlichen Wandel gestaltet, sondern primär die Fähigkeit der Menschen, die Welt mit diesen neuen Werkzeugen zu denken.
Die Veranstaltungsreihe GALATEA versteht sich als Teilchenbeschleuniger in einem Erfindungsprozeß.
In 5 Zusammenkünften, die wir Karambolagen nennen, wollen wir die Verbindungen von digitalen und analogen Vorgängen, Problemen oder Möglichkeiten mit den unterschiedlichen Ansätzen untersuchen: technisch, wissenschaftlich, ethisch und künstlerisch.
In jeder Karambolage kommen Kolleg:innen der unterschiedlichen Disziplinen zusammen, die sich einem Problem widmen. Angesprochen sind Unternehmer:innen und ihr Mitarbeiter:innen, Studierende, Wissenschaftler:innen und Künstler:innen.
Die 5 Karambolagen sind in 5 Regionen mit 5 unterschiedlichen Fragestellungen angesiedelt:

Oldenburg: Digitale Pflege

Wilhelmshaven/LKFriesland: Energiedrehscheibe

Wesermarsch: Digitale Landwirtschaft

Bremerhaven: Nachhaltigkeit

Bremen: Künstliche Intelligenz


Die Organisation der Karambolagen geschieht in Kooperation mit den regionalen Institutionen, die die Metropolregion repräsentieren und finden in der jeweiligen Region statt.
Wir planen mit 40-80 Teilnehmenden.

Es ist unser Wunsch, dass bei einer Karambolage zu einem spezifischen Thema auch immer Vertreter:innen der anderen Disziplinen teilnehmen, um von den diversen Erfahrungen am gemeinsamen Thema zu profitieren. Der Input einer künstlerischen Disziplin ist immer Bestandteil einer Karambolage.

Pro Region und Fachgebiet werden jeweils drei Fragestellungen bearbeitet. Insgesamt bearbeitet das Projekt also fünfzehn Problemfelder. Digitale Fragestellungen können mit analogen Werkzeugen bearbeitet werden wie vice versa.

Alle Karambolagen starten mit Impulsvorträgen eines:r Künstler:in, einem:r Wissenschaftler: in, sowie einer Fachkraft.

Alle Karambolagen werden protokolliert, die Essenz einer jeden Karambolage findet Eingang in die darauf anschließende Inszenierung. Die künstlerischen Interpretationen der in den Karambolagen entstandenen Essenzen, werden in einer performativen Abschlussvorstellung im Frühjahr 2023 präsentiert.










________________________________
Ein Projekt von circus quatnenschaum/ bremer shakespeare company e.V..

__________________________________
Gefördert mit Mitteln der Metropolregion Nordwest.




   


︎︎︎︎

︎︎︎